Angebote & Aktuelles

14.03.2019

Am 15.03. ist Tag der Rückengesundheit Unsere 7 Tipps für einen starken Rücken

Rücken-Tipp 6 - Schonung Wenn uns etwas wehtut, nehmen wir automatisch eine Schonhaltung ein. In den wenigsten Fällen ist dies wirklich produktiv. Zwar scheinen die Schmerzen vorerst in Schach gehalten zu werden, die unnatürliche Schonhaltung führt allerdings in der Folge zu weiteren Verspannungen und damit Schmerzen. Versuchen Sie, eine übertriebene Schonhaltung zu vermeiden und dehnen Sie die schmerzende Stelle lieber ganz sanft. Schonung sollte dem nächtlichen Schlaf vorbehalten sein, dort kann sie ihre heilende Wirkung bestmöglich entfalten.

Aquaribik SchlafKultur

13.03.2019

Am 15.03. ist Tag der Rückengesundheit Unsere 7 Tipps für einen starken Rücken

Rücken-Tipp 5 - Haltung Im Prinzip wissen wir alle, welche Körperhaltung beim gehen, sitzen oder stehen richtig ist. Aufrecht, Brust raus und Bauch rein, Schultern nach unten ziehen, Becken aufrichten und in den Knien locker bleiben. Und doch hängen wir im Sitzen und schlurfen wir beim Gehen öfter als uns guttut. Trainieren Sie Ihre Achtsamkeit und nehmen Sie ganz bewusst eine gute Körperhaltung an. Positiver Nebeneffekt: Sie fühlen sich gleich besser! Selbstbewusster, kraftvoller und auch Ihre Ausstrahlung ändert sich zum Positiven.

Aquaribik SchlafKultur

12.03.2019

Am 15.03. ist Tag der Rückengesundheit Unsere 7 Tipps für einen starken Rücken

Rücken-Tipp 4 - Gewicht Es klingt logisch: Wer viel Gewicht mit sich herumträgt, muss im wahrsten Sinn des Wortes mehr tragen. Noch entscheidender ist allerdings die Tatsache, dass Bewegung mit steigendem Körpergewicht zunehmend schwerer fällt. In der Regel führt dies dazu, dass man sich umso weniger bewegt, desto höher das eigene Körpergewicht ist. Ein Teufelskreis! Durchbrechen Sie ihn und gehen Sie leicht durchs Leben

Aquaribik SchlafKultur

11.03.2019

Am 15.03. ist Tag der Rückengesundheit Unsere 7 Tipps für einen starken Rücken

Rücken-Tipp 3 - Stress Faktoren senken Unter Stress spannen wir unsere Muskeln an, das ist normal. Schlimm wird es nur, wenn dieser Zustand zu lange anhält. Dann kommen wir aus der Anspannung gar nicht mehr in die Entspannung und die Last wird uns eindeutig zu viel. "Ich kann die Belastung nicht mehr tragen" ist ein schönes bildhaftes Beispiel dafür, dass zu viel Stress sich in Rückenschmerzen manifestiert. Erlernen Sie eine Entspannungsübung und wenden Sie diese regelmäßig an. Halten Sie An- und Entspannung in einem gesunden Gleichgewicht.

Aquaribik SchlafKultur

10.03.2019

Am 15.03. ist Tag der Rückengesundheit Unsere 7 Tipps für einen starken Rücken

Rücken-Tipp 2 - Richtig Heben Es scheint so einfach und ist doch so falsch: Heben aus dem Rücken heraus. Kein Kind würde es so machen - Beobachten Sie das einmal! Jedes Kind geht in die Hocke, nimmt den Gegenstand und richtet sich dann wieder auf. SO ist es richtig und nutzt die Kraft unserer Beine, während die ohnehin schwache Lendenwirbelsäule geschont wird. Übung macht den Meister, bis Sie richtiges Heben meisterlich beherrschen.

Aquaribik SchlafKultur